Multifunktion Farbe

HARDECK

Im Familienbesitz befindliche Möbelhandelskette mit Filialen in Deutschland


Ein individuelles MPS-Konzept für HARDECK Möbel

Das Familienunternehmen HARDECK existiert seit 1937 am Standort Bochum und wird derzeit in vierter Generation geführt. 2014 wurden zusätzliche Möbelhäuser in Senden bei Münster und in Bramsche (Niedersachsen) erworben. Der letzte Neuzugang war ein Möbelhaus in Hilden bei Düsseldorf im Sommer 2015. Mit den Zukäufen begann für die Informatik-Abteilung die Zeit der Herausforderungen: Die neuen Häuser brachten ihre eigenen EDV-Systeme und Ausstattungen mit. Gleichzeitig stieg die Zahl der Mitarbeiter rasant an, die den hauseigenen IT-Service als Hilfestellung nutzten. Gemeinsam mit Sinell wurde bei einem umfassenden Begehungstermin, die heterogene Druckerlandschaft beim Einrichtungshaus analysiert. Barthel holte sich Angebote von mehreren Anbietern ein und entschied sich letztendlich für eine Zusammenarbeit mit OKI. Das Ergebnis war ein Projekt, das zum Komplettaustausch aller vorhandenen Alt-Systeme verschiedenster Anbieter durch die OKI Executive Series und zu der Umsetzung eines individuellen OKI MPS-Konzeptes führte.
 
„Diese Ressourcen sind jetzt wieder für anspruchsvollere Aufgaben frei, die erledigt werden müssen. Und auch unsere Finanzabteilung verbucht die größere Transparenz in Sachen Druckaufwand und -kosten als klaren Fortschritt“, Joachim Barthel, IT-Manager, HARDECK.
 
Laden Sie sich die vollständige Fallstudie herunter und erfahren Sie mehr darüber, wie die Arbeitsprozesse von HARDECK optimiert, interne Prozesse vereinfacht und die Kosten deutlich gesenkt werden konnten.

OKI Deutschland kontaktieren

Twitter LinkedIn