OKI Erklärung zum Coronavirus


Im Zuge der Weiterentwicklung des Coronavirus (COVID-19) hat OKI Europe eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, darunter

-     Schutz der Sicherheit und des Wohlergehens unserer Mitarbeiter und ihrer Familien
-     Fortführung der Geschäfte in den betroffenen Ländern
-     Sicherstellung der Verfügbarkeit unserer Produkte, Verbrauchsmaterialien und des Supports für Partner und Endkunden.

Schutz der Sicherheit und des Wohlbefindens unserer Mitarbeiter und der Fortführung unserer Geschäfte

Die Richtlinien der lokalen Regierung werden auf Länderbasis befolgt, und unser Business-Continuity-Plan wurde aktiviert, um sicherzustellen, dass wir weiterhin für unsere Kunden und Partnern da sind und gleichzeitig das Wohlergehen unserer Mitarbeiter schützen.  Um eine Ansteckung der Mitarbeiter zu verhindern, wurden alle Geschäftsreisen verschoben, wobei die Besprechungen mit alternativen Methoden durchgeführt werden. Das Personal wurde auch weitestgehend für die Arbeit aus der Ferne ausgerüstet.


Die getroffenen Maßnahmen basieren auf den Ankündigungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für jedes Land, in dem wir tätig sind, sowie auf den Richtlinien der lokalen Regierung und werden für jedes Land entsprechend angepasst.

Sicherstellung der Verfügbarkeit unserer Produkte, Verbrauchsmaterialien und des Kundensupports

OKI Europe beobachtet die Situation genau und wird weiterhin Updates bereitstellen, wenn sich die Umstände ändern.

Der Kundensupport wird weiterhin über unsere Hotline oder über die Seite "Kontakt" auf den lokalen OKI Unternehmenswebsites verfügbar sein. Bitte beachten Sie jedoch, dass es bei der Bearbeitung Ihrer Anfrage zu einer gewissen Verzögerung kommen kann.  Darüber hinaus werden Reparaturen und Bestellungen vor Ort leider in einigen Regionen, in denen die lokalen Behörden Beschränkungen auferlegt haben, beeinträchtigt. 

Der erste Ausbruch des Coronavirus führte zusammen mit dessen Auswirkungen zu einer vorübergehenden Unterbrechung in einer unserer Produktionsstätten. Es wurden Verfahren eingeführt, um die verlorene Produktionszeit auszugleichen, und die Produktionsstätte ist jetzt zu 90% betriebsbereit.  Um die Auswirkungen auf unsere Partner und Kunden zu minimieren, führt OKI außerdem derzeit Luftfrachtaufträge für Verbrauchsmaterialien aus.


Statement Date: 18.03.2020

OKI Deutschland kontaktieren

Twitter LinkedIn instagram