Wie Beschilderungen  Tankstellen helfen kann, sich während des Lockdowns und danach neu auszurichten

Tankstellen hatten während des Lockdowns eine der wichtigsten Aufgaben inne. Auch wenn aufgrund von Reisebeschränkungen ein geringeres Verkehrsaufkommen zu verzeichnen war, mussten systemkritische Arbeitskräfte, Notfall- sowie Lieferdienste weiterhin ihren Aufgaben nachgehen. Tankstellen machten dies möglich. Da nun die Maßnahmen ein Stück weit zurückgefahren werden, sorgen immer mehr Verkehrsteilnehmer für belebtere Straßen. 
 
Tankstellen müssen sich an die gestiegene Nachfrage anpassen, aber die Rahmenbedingungen werden sich für sie sehr von den gewohnten unterscheiden. Zunächst werden auf absehbare Zeit Abstandsregeln einzuhalten sein. Weitere mögliche Maßnahmen zur Vermeidung weiterer Spitzen bei den COVID-19-Infektionen können das Tragen von Handschuhen beim Benutzen von Kraftstoffpumpen, die Begrenzung der Kundenanzahl in der Einzelhandelsfläche sowie die Pflicht für Kunden und Mitarbeitende sein, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Einige dieser Maßnahmen sind in Europa bereits in Kraft. 
 
Da sich die Maßnahmen und Richtlinien in allen Ländern kurzfristig ändern können, fällt der Beschilderung eine entscheidende Rolle zu, wenn es während des Lockdowns und darüber hinaus darum geht, Unternehmen dabei zu unterstützen, sicher, verantwortungsbewusst und kosteneffektiv zu arbeiten.
 
Wieder auf der Straße

Tankstellen sind verpflichtet, Maßnahmen einzuführen, die die Ausbreitung des Virus eindämmen. Eine klare Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern ist von entscheidender Bedeutung. Zudem ist es notwendig, sich flexibel an sich regelmäßig ändernde Regierungsrichtlinien anzupassen.  
 
Die Verwendung von Bannern, Postern und selbstklebenden Boden- und -Fensteraufklebern kann dazu beitragen, die aktiven Maßnahmen, wie Abstandsregeln, zu kommunizieren und eine Überfüllung in häufig beengten Räumen zu verhindern. Die Verwendung von Bannern kann dazu beitragen, temporäre Maßnahmen wie z. B. Anweisungen beim Warten in der Schlange kenntlich zu machen – sowohl für Fahrzeuge, die in das Tankstellengelände einfahren, als auch für Kunden, die das Gebäude betreten – und die Verwendung eines Mund- und Nasenschutzes und Handschuhen, um die Ausbreitung der Viren zu verhindern.
 
Hänge- und Stehbanner können Kunden helfen, sich schnell zurechtzufinden, wodurch der soziale Kontakt zu anderen gering gehalten wird. Bodenaufkleber an den Kassen und an den Imbissständen können dazu beitragen, dass Gäste auch beim Warten in der Schlange Abstand halten. Schilder an Toilettentüren können Autofahrer über intensivere Reinigungspläne informieren und die 20-Sekunden-Richtlinie für das Händewaschen kommunizieren.
 
Tun, was nötig ist

Die Abstandsregeln sind der zentrale Aspekt der Sicherheitsbeschränkungen aufgrund von COVID-19. Deren Umsetzung, während Tankstellen sich für einen plötzlich zunehmenden Kundenansturm wappnen, kann sich allerdings als eine Herausforderung erweisen. Aus diesem Grund hat sich OKI Europe mit Floralabels zusammengetan, um Unternehmen kostenlose* Medien und Bildmaterialien anzubieten, mit  denen sie vor Ort schnell und einfach selbstklebende Bodenaufkleber erstellen können. 
Dank der kostenlosen Medien und Bildmaterialien können Tankstellenbetreiber sicher sein, dass sie die Maßnahmen zum Schutz des Wohlbefindens ihrer Mitarbeiter und Kunden umsetzen. Das kostenlose Paket umfasst drei verschiedene Bodenaufkleberformate: Ein selbstklebender Bodenkreis (285 x 285 mm) und selbstklebende rechteckige Bodenbanner in zwei Größen (215 x 900 mm und 297 x 1320 mm) sowie ein Satz gut sichtbarer Designs mit verschiedenen Optionen, die Besucher daran erinnern, einen sicheren Abstand zueinander zu halten. 
 
Der Weg nach vorn

Bei der Implementierung von professionellen Beschilderungen ist es entscheidend, dass man flexibel vor Ort drucken und sich sofort an die sich ändernden offiziellen Richtlinien anpassen kann. Dadurch sparen Sie Zeit und Geld, da Sie den langwierigen Prozess der Genehmigung von Entwürfen vermeiden und nicht darauf warten müssen, dass gedruckte Materialien von Druckdienstleistern versendet werden.
Tankstellen können so Beschilderungen in vielen Formaten erstellen, darunter auch haltbare, wasserfeste Medien für den Außenbereich – und all das schnell, einfach und in professioneller Qualität mit einem einzigen Gerät: dem preisgekrönten A3-Farbdrucker der C800-Serie von OKI. Dieser kompakte Drucker benötigt im Back-Office eine minimale Stellfläche und liefert alles von 1,30 m langen Hänge- und Stehbannern bis hin zu selbstklebenden Bodenaufklebern, Postern, Etiketten für Regale und vieles mehr. 
 
Da auf den Straßen wieder mehr Verkehrsaufkommen herrscht, müssen Tankstellen in der Lage sein, die erhöhte Nachfrage bedienen zu können, Sicherheit und Wohlbefinden im Einklang mit offiziellen Leitlinien zu gewährleisten und den Umsatz durch die Hervorhebung von Angeboten und Aktionen zu steigern. Ein einzelner Drucker mit umfassenden Möglichkeiten der Medienverarbeitung kann jeden dieser Bereiche unterstützen und bietet die Flexibilität eines professionellen und kostengünstigen Drucksystems, intern und bedarfsgenau. 
 

OKI Deutschland kontaktieren

Twitter LinkedIn