Pietätvolle Beschilderung und Social-Distancing-Hinweise bei Beerdigungen, die von COVID-19-Richtlinien betroffen sind

Beerdigungen auszurichten, ist immer eine schwere Aufgabe, aber in der jetzigen Zeit stehen Bestattungsunternehmen unter einem nie dagewesenen Druck. Die COVID-19-Pandemie hat dazu geführt, dass die Dienstleistungen erheblich von den offiziellen Richtlinien zur Eindämmung des Virus beeinträchtigt werden. Dies macht die Aufgabe nicht leichter, bei den Zeremonien Mitgefühl und Professionalität an den Tag zu legen. Beispielsweise müssen geliebte Personen aufgrund der Social-Distancing-Maßnahmen unter Umständen getrennt voneinander sitzen. Auch die Teilnehmerzahl der Trauerfeiern kann dadurch eingeschränkt werden. 
 
Manche Beerdigungen, die während der Pandemie stattgefunden haben, wurden über das Internet gestreamt, sodass enge Familienangehörige und Freunde teilnehmen konnten, während andere Trauernde von zu Hause aus zugesehen haben. Eine andere Lösung bestand darin, dass eine begrenzte Anzahl von Angehörigen an der Beerdigung teilnahm, während andere Trauernde sich draußen in sicherer Entfernung voneinander versammelten das Geschehen auf einem Bildschirm verfolgten. Unabhängig von den angewendeten Maßnahmen müssen Beerdigungsdienste einen Balanceakt zwischen den Wünschen der Familien, die ihrer Verwandten gedenken, und der Sicherheit des Personals und der Trauergäste vollführen. In jedem Fall kann eine geeignete Beschilderung dazu beitragen, Beerdigungen sicher über die Bühne zu bringen. 
 
Mit Drucktechnik die Professionalität wahren
 
Die Befolgung strenger offizieller Richtlinien stellt oft schon im Alltag eine Herausforderung dar, ganz besonders aber beim Abschied von einem geliebten Menschen in der aktuellen Situation, in der Menschen einander nur aus sicherer Entfernung Trost spenden können. Mit einer entsprechenden Beschilderung werden die Trauergäste auf pietätvolle Weise durch die Zeremonie geführt, sodass die Auswirkungen der Sicherheitsmaßnahmen weniger beunruhigend wirken. 
 
Mit der Flexibilität, Beschilderungen und Büromaterial für Bestattungsdienstleistungen selbst zu drucken, können bei Bedarf professionelle und hochwertige Hinweisschilder zu offiziellen COVID-19-Richtlinien schnell hergestellt werden. Außerdem haben Bestattungsunternehmen dadurch volle Kontrolle über die Gestaltung der Schilder, sodass nicht nur die Hinweise auf einfühlsame Weise formuliert, sondern auch alle Dienstleistungen an die Wünsche der Angehörigen angepasst werden. 
 
Die Beschaffung und Anbringung solcher Schilder kann sonst viel Zeit in Anspruch nehmen und zur Abhängigkeit von teuren Druckdienstleistern führen. Aus diesem Grund haben OKI Europe und Floralabels eine Initiative mit kostenlosen* Medien und Grafiken für Social Distancing ins Leben gerufen, um Bestattungsdienstleister und andere Unternehmen bei der schnellen und problemlosen Erstellung eigener selbstklebender Bodenaufkleber zu unterstützen. 
 
Die kostenlosen Designs schützen das Wohlbefinden von Trauernden und Mitarbeitern, indem sie an die Einhaltung des Sicherheitsabstands von zwei Metern erinnern. Die Bodenaufkleber sind in drei Formaten erhältlich: Als selbstklebender Bodenkreis (285 x 285 mm) und als rechteckiges Banner in zwei Größen (215 x 900 mm und 297 x 1320 mm).
 
Mit persönlicher Note

Bei interner Druckabwicklung lassen sich außerdem durch verschiedene Arten von personalisiertem Druckmaterial neue Einnahmequellen erschließen und höhere Margen erzielen. Hierzu gehören personalisierte Schleifen für Kränze und Blumengebinde, Gedenkkarten und -bücher, Etiketten, Umschläge, Visitenkarten, Banner und allgemeine Dokumente, die bei Bedarf gedruckt werden, ohne dass dabei die mit Drittanbietern verbundenen Kosten und Vorlaufzeiten entstehen.
 
Viele Drucker haben Schwierigkeiten im Umgang mit dem hohen Papiergewicht und den besonderen Formaten der Druckmaterialien für Bestattungszwecke. Die mehrfach ausgezeichneten A3-Farbdrucker der C800-Serie von OKI können auf einer Vielzahl von Medienformaten, -typen und -gewichten drucken – von alltäglichen Dokumenten bis hin zu Bannern mit einer Länge von bis zu 1,30 m in professioneller Qualität und hoher Farbauflösung. Durch die kompakten Abmessungen (kleiner als ein A3-Standarddrucker) sind sie die perfekte Lösung zur bedarfsorientierten Erstellung von Hinweisschildern und Papiermaterialien für Bestattungen.
 
Bestattungsunternehmen, für die sich COVID-19 als große Herausforderung erwiesen hat, können auf diese Weise Professionalität und Mitgefühl unter Beweis stellen und die Beerdigungen gleichzeitig unter strikter Einhaltung der Social-Distancing-Maßnahmen sicher und einfühlsam über die Bühne bringen.
 
 

OKI Deutschland kontaktieren

Twitter LinkedIn