Multifunktion Farbe

Caso práctico de Proxy Biomedical

Markführender und innovativer Anbieter von Medizinprodukten mit urheberrechtlich geschützter Biomaterial-Technologie


OKI kuriert die Druckerverwaltung bei Proxy Biomedical

Proxy Biomedical
Das marktführende, innovative Unternehmen Proxy Biomedical aus Spiddal, Irland, entwickelt Medizinprodukte der nächsten Generation mit urheberrechtlich geschützter Biomaterial-Technologie. Laut Kieran Maloney, Leiter für Technik und Produktion bei Proxy Biomedical, unterscheidet sich das Unternehmen in Bezug auf das Drucken nicht von KMUs ähnlicher Größe. Die 26-köpfige Belegschaft, die in den Bereichen Produktion, Technik, Planung und Buchhaltung tätig ist, hatte mit den üblichen Schwierigkeiten zu kämpfen, die mit einer Zusammenstellung verschiedener alternder Drucksysteme einhergehen. Nachdem die IT-Experten von TecSupport die Vorteile der Managed Print Services (MPS) überzeugend darlegen konnten, wurde OKI eingeladen, ein Audit der Druckvorgänge bei Proxy Biomedical durchzuführen. Nach dem Audit legte OKI Proxy Biomedical ein Angebot vor und zeigte auf, wie das Unternehmen von MPS profitieren könnte. Normalerweise ist der Hauptvorteil für die meisten Kunden die Kostenersparnis, aber in diesem Fall war es der Austausch der alten Drucksysteme durch eine neue Ausstattung sowie die im Vertrag enthaltene Wartung und die Verbrauchsmaterialien.
 
„Ob ich OKI weiterempfehlen würde? Ja, das würde ich. Wir konnten einiges an Verwaltungsaufwand auslagern, dazu kommen Ersparnisse in finanzieller und zeitlicher Hinsicht, und wir müssen uns keine Gedanken mehr um Wartung und Ausgaben machen.“ – Kieran Maloney, Leiter für Technik und Produktion, Proxy Biomedical
 
Laden Sie sich die komplette Fallstudie herunter, um zu erfahren, wie Proxy Biomedical von einem Upgrade der Hardware und von fernverwalteten Funktionen profitiert hat.

OKI Schweiz kontaktieren

LinkedIn Twitter YouTube Facebook