Pressbereich

OKI präsentiert vier DICOM-Farbdrucker auf der ECR 2015

04/03/2015


Die DICOM-Lösungen von OKI können nahtlos in klinische Systeme integriert werden, um überragende medizinische Bilder und Dokumente zu liefern

C610DM
C610DM, DICOM-Drucker

OKI Data Corporation, ein Unternehmen der OKI Gruppe, das sich auf das Druckergeschäft spezialisiert hat, verkündete heute die Vorstellung von vier einzigartigen DICOM-Druckern (Digital Imaging and Communications in Medicine, digitale Bildverarbeitung und -kommunikation in der Medizin), die für den Markt der medizinischen Bildverarbeitung entwickelt wurden. OKI wird die HD-Farbdrucker C610DM, C711DM, C831DM, C910DM während des diesjährigen Kongresses der European Society of Radiology (ECR 2015), der von Donnerstag, 05. März bis Sonntag, 08. März 2015 im Austria Center in Wien stattfindet, am Stand 564 (Untergeschoss, Expo 4) präsentieren.

Die Modelle C610DM, C711DM, C831DM und C910DM verfügen über voll integrierte DICOM-Druckserver und nutzen die preisgekrönte LED-Farbdrucktechnologie von OKI, um eine hochwertige und kostengünstige Farb- oder Schwarzweißausgabe zu liefern, ohne dass eine Umwandlungssoftware oder externe Hardware benötigt wird.

Diese Suite zuverlässiger und anwendungsfreundlicher OKI-Drucker kann Medien im A4- (Letter-) und A3- (Tabloid-)Format verarbeiten, um nicht-diagnostische Röntgenbilder, nuklearmedizinische Bilder und Ultraschallaufnahmen mit einer überragenden Bildinterpretation und -integrität zu erstellen. Darüber hinaus können alle Geräte für den normalen Druckbedarf im Unternehmen verwendet werden, um eine noch größere Effizienz am Arbeitsplatz zu erreichen. Dies macht sie zur perfekten Lösung für Krankhäuser, Kliniken und medizinische Ausbildungseinrichtungen sowie für Zahn- und Tierarztpraxen.

„Die Modelle C610DM, C711DM, C831DM und C910DM von OKI bieten viele der legendären Features und Funktionen der anderen Modelle unseres umfangreichen und preisgekrönten Portfolios – und darüber hinaus integrierte DICOM-Technologie“, erklärte Patrick Rabel, Leiter der Abteilung für Medizinische Lösungen von OKI Data Corporation.

„Die Drucklösungen von OKI sind bekannt für ihre Medienflexibilität, hochwertige Ausgabequalität, Zuverlässigkeit, Benutzerfreundlichkeit und niedrigen Gesamtbetriebskosten“, fuhr Rabel fort. „Unsere vier DICOM-Farbdrucker sind da keine Ausnahme. Wir freuen uns darauf, sie auf auf der diesjährigen ECR vorzustellen und Möglichkeiten zu präsentieren, wie man sie in klinische Bildgebungssysteme integrieren kann, um die Anforderungen der DICOM und verschiedenste Bedürfnisse des Bürodrucks zu erfüllen.“

DICOM ist der wichtigste internationale Standard für die Verarbeitung, Speicherung, den Druck und die Übertragung medizinischer Bildgebung und anderer damit verbundener Informationen. OKI war das erste Unternehmen, das LED-basierte Drucklösungen vorgestellt hat, die bedeutend schneller, flexibler und kostengünstiger als die vorhandenen DICOM-Lösungen sind, die auf Film- oder Solid-Ink-Technologien basieren.

Der ECR ist das jährliche Treffen der European Society of Radiology (ESR). Mit mehr als 20.000 Teilnehmern aus über 100 Ländern handelt es sich um einen richtungsweisenden, dynamischen und serviceorientierten Kongress, der weithin als eine der innovativsten Zusammenkünfte der wissenschaftlichen Gemeinschaft bekannt ist, der in eine einzigartige und inspirierende Atmosphäre eingebettet ist.

OKI Deutschland kontaktieren

Twitter LinkedIn instagram