Multifunktion Farbe

ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe

Bereitstellung von wichtigen Notversorgungsleistungen für die Region Mittlerer Oberrhein/Nordschwarzwald.


OKI steigert die Effizienz bei ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe mit einer kosteneffizienten DICOM-Lösung

logo
Die ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe versorgen pro Jahr rund 50.000 stationäre und 150.000 ambulante Patienten. Die Strahlentherapie ist ein wichtiges Angebot der ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe. Eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Strahlenbehandlung ist die Identifikation der genauen Position eines Tumors im Körper, damit die Strahlung präzise ausgerichtet werden kann. Dies kann durch die Röntgenbildgebung überprüft werden. Diese Röntgenbilder werden ausgedruckt und archiviert, um die Behandlung zu dokumentieren. Dieser Prozess kann problematisch sein, da nur sehr wenige Drucker das DICOM-Format direkt verarbeiten können (der bevorzugte Bilddatenkommunikationsstandard im Gesundheitswesen). Zusätzliche Software oder Hardware wird benötigt, um Bilder in diesem Format auf normalen Bürodruckern auszudrucken. Diese Technologie funktionierte bei einem der Bestrahlungsgeräte der ViDia Kliniken nicht einwandfrei. Das Team benötigte einen Drucker, der das DICOM-Format direkt verarbeiten kann und Röntgenbilder mit so wenig Verfälschung wie möglich für Dokumentationszwecke druckt. Im Sortiment von OKI fand die Strahlentherapieabteilung schließlich, wonach sie suchte: den ES6410DM-Drucker. Der ES6410DM verwendet die LED-Farbdrucktechnologie von OKI für qualitativ hochwertige Ausdrucke von Röntgenbildern. LED-Drucker bieten erhebliche Vorteile, u. a. eine Druckpunktgröße, die um 50 % kleiner ist als bei Lasergeräten. Die hohe LPI sorgt für besonders klare Text- und Bildausdrucke. Eine einzelne, separat steuerbare Lichtquelle pro Pixel bedeutet auch, dass die gesamte Breite des Papiers exakt beleuchtet werden kann.
 
„Dank des ES6410DM können wir einfach die Dokumentationsfunktion ersetzen, die unserer Bestrahlungseinheit fehlt, und die Bilder direkt über unser Bildplattensystem drucken.“ Martin Schmidt, Mitarbeiter der Abteilung Medizintechnik,
 
Laden Sie sich die vollständige Fallstudie herunter, um herauszufinden, wie OKI die Anforderungen von ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe mithilfe der DICOM-Druckerserie erfüllen konnte.

OKI Schweiz kontaktieren

LinkedIn Twitter YouTube Facebook