Das perfekte Paket zur Anpassung an sich verändernde Kundenanforderungen

Verbraucher werden zunehmend anspruchsvoller, was Herstellern und kleineren Einzelhändlern das Erfüllen der Anforderungen erschweren kann. Rob Brown, Senior Manager Business Development, Industry Print bei OKI Europe Ltd. beschreibt, wie Unternehmen vorgehen können, um von diesem zunehmenden Trend zu profitieren
Die Covid-19-Pandemie hat zu unvorstellbaren Herausforderungen für Unternehmen geführt. Laut einem aktuellen Bericht sind fast 80 % der Unternehmen von der Pandemie betroffen, unabhängig von ihrer Größe1. Die Ergebnisse zeigen auch, dass keine Geschäftsart vor den Auswirkungen der Pandemie geschützt ist.
 
In Europa gehörte der Einzelhandel zu den am stärksten betroffenen Branchen. Diejenigen, die sich nicht an die verändernden Umstände anpassen oder ihr Geschäftsmodell nicht schnell genug überdenken konnten, werden Schwierigkeiten haben, die Hürden zu überwinden, die in den letzten 12 Monaten aufgekommen sind. 
 
Während viele Einzelhändler, darunter auch Herstellerhändler, auf den Online-Handel umgestiegen sind, sollte E-Commerce nicht als Wunderwaffe angesehen werden, mit der alle Probleme gelöst werden können. Der Übergang zu einem solchen Modell bringt betriebliche Herausforderungen mit sich, die kleinere Unternehmen bisher nicht in Betracht ziehen mussten – von der Verpackung und dem Versand bis hin zur Bestandsverwaltung bei den einzelnen Lagerbewegungen. Darüber hinaus ist es für Unternehmen immer wichtiger, den Verbrauchern zuzuhören, sie zu verstehen und auf die Nachfrage zu reagieren, um nach diesen unsicheren Zeiten wieder auf die Beine zu kommen.   

Umweltfreundlicher und persönlicher

Verbraucher werden hinsichtlich der Umweltleistungen einer Marke oder eines Einzelhändlers immer anspruchsvoller. Dem Unternehmen Smurfit Kappa zufolge haben seit Beginn der Pandemie 41 % der Personen, die online Kleidung kaufen, ein größeres Umweltbewusstsein beim Online-Shopping entwickelt. Außerdem geben 35 % an, dass sie nicht online bei einem Modeunternehmen einkaufen würden, wenn die Verpackung nicht umweltfreundlich ist2. 
 
Selbstverständlich müssen die Anforderungen umweltbewusster Verbraucher ernst genommen werden. Der Umstieg auf umweltfreundliche Verpackungen könnte Einzelhändlern dabei helfen, die Kundenbindung zu stärken und neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen. Angesichts des Drucks, unter dem Einzelhändler bereits stehen, könnte dies jedoch eine Herausforderung darstellen. 
 
Personalisierung und Individualisierung sind steigende Verbrauchertrends, die bereits von namhaften Marken wie Coca Cola und Toblerone mithilfe von häufig vorkommenden Vornamen auf ihrer Produktverpackung breitflächig und erfolgreich eingesetzt wurden. Dennoch geben laut dem Retail Visions for the Future 2020-2023 Report von OKI weniger als ein Drittel der Einzelhändler an, dass sie darauf vorbereitet sind, sich an die Verbrauchernachfrage nach Personalisierung anzupassen, und mehr als ein Fünftel sagt, dass sie überhaupt nicht darauf vorbereitet sind. 70 % der Verbraucher sind bereit, mehr für personalisierte Produkte zu bezahlen3. Dadurch stellt sich die Frage, wie Einzelhändler und Hersteller sicherstellen können, dass sie von den sich ändernden Verbraucherpräferenzen profitieren.

Hürden, durch die nicht von der Verbrauchernachfrage profitiert werden könnte

Die steigende Verbrauchernachfrage nach Personalisierung und kundenspezifischen Bestellungen schafft neue Umsatzmöglichkeiten im Verpackungsmarkt. Die European Brand & Packaging Design Association berichtet, dass 63 % der führenden Markeninhaber, Einzelhändler, Lieferanten, Agenturen und Verpackungsexperten der Meinung sind, dass personalisierte Verpackungen den Umsatz steigern, und 52 % sagen, dass sie sich positiv auf die Kundentreue auswirken3.
Bei der Verwendung von umweltfreundlichen und personalisierten Verpackungen gibt es einige Herausforderungen, die besonders kleinere Hersteller an der Umsetzung hindern. Dazu gehören die Kosten und Vorlaufzeiten im Zusammenhang mit der Beauftragung externer Anbieter für Kreativ- und Druckerzeugnisse sowie die Notwendigkeit, hohe Druckvolumen zu bestellen, während Einzelhändler oft nur kleine Verpackungsmengen benötigen, was unweigerlich zu überflüssigem Ausschuss führt. 
 
Mit der richtigen Technologie können kleine Einzelhändler und Hersteller ihre Abläufe jedoch schnell und kostengünstig anpassen, um die Kundenanforderungen zu erfüllen und ihre Gewinne zu steigern.

Bedarfsgerechte Anpassung

Um von diesem Verbrauchertrend zu profitieren, ohne den bestehenden Betrieb zu beeinträchtigen, besteht eine Möglichkeit für Hersteller und Einzelhändler darin, den gesamten Prozess des Druckens umweltfreundlicher, personalisierter oder kundenspezifischer Verpackungen und Etiketten auf Anfrage vor Ort zu organisieren. Dies wiederum kann die Flexibilität und Effizienz verbessern und so den Online-Handel fördern, um den Umsatz zu steigern und gleichzeitig dem Unternehmen Geld zu sparen. 
 
Durch die Möglichkeit, Verpackungen und Etiketten vor Ort zu drucken, können Einzelhändler schnell auf neue oder sich ändernde Vorschriften, Verbraucheranforderungen sowie Markt- und saisonale Trends reagieren und so Kunden gewinnen und halten. Die Investition in einen kompakten, benutzerfreundlichen Digitaldrucker, der nachweislich in professioneller Qualität auf einer Reihe verschiedener Materialien druckt, hilft dem Unternehmen auch bei der Erstellung und Anpassung von visueller Kommunikation im Geschäft, die wichtig ist, wenn sich die Richtlinien der Regierung ändern. Außerdem können so die neuesten Must-have-Produkte beworben werden, sobald sich neue Trends entwickeln. 

Erstellen, drucken und Profite generieren

Die 5-Farb-Drucker der Pro9000-Serie von OKI wurden speziell für Hersteller und Einzelhändler entwickelt und ermöglichen es Unternehmen, ihren Druck selbst zu verwalten, indem sie kleine Verpackungen wie Beutel, Papiertüten, Saatverpackungen und Schachteln intern und vor Ort drucken können.
 
Hersteller und Einzelhändler, die Drucker der Pro9000-Serie verwenden, können auch personalisierte Karten, Umschläge und Briefpapier sowie Produktkennzeichnungen, Etiketten, Banner, Broschüren, Flyer, Aufkleber und Fensterbeschilderungen herstellen. Ein einziges System bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um die Marke zu bewerben und den Kunden neue Services anzubieten.
 
Die Pro9000-Serie verfügt über die preisgekrönte digitale LED-Technologie von OKI, die tiefe, lebendige Farben, großartige Grundfarben und eine hohe Farbdichte bietet und selbst die komplexesten Designs direkt auf eine erstaunlich vielfältige Palette umweltfreundlicher Materialien druckt.
Hervorzuheben ist für Unternehmen, dass bei der Pro9000-Serie die Gesamtbetriebskosten niedrig sind, keine Einrichtungskosten anfallen und eine relativ geringe Anfangsinvestition erforderlich ist. Darüber hinaus ist für den Betrieb des Druckers kein Fachwissen der Mitarbeiter erforderlich. Die Möglichkeit, bei Bedarf nur einen Artikel zu drucken, bedeutet auch, dass überflüssiger Ausschuss vermieden wird. 
 
Sowohl für kleine Einzelhändler als auch für Hersteller, deren Geschäft unter den aktuellen Bedingungen floriert oder die um das Überleben kämpfen – die Pro9000-Serie von OKI minimiert die Kosten und eröffnet neue Möglichkeiten, Materialien zu erstellen und zu drucken und von der Verbrauchernachfrage zu profitieren, um bei sich stetig ändernder Geschäftslandschaft die Kundenzufriedenheit zu verbessern, die Kundenbindung zu steigern und Folgebestellungen bei gleichzeitiger Erhöhung der Flexibilität zu generieren. 
 
 
 


Finden Sie heraus, wie Digitaldrucker von OKI Ihre Einzelhandelsaktivitäten ankurbeln können. Bitten Sie um einen Rückruf, und erhalten Sie ein kostenloses* personalisiertes Druckmuster. .
*Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen

  1. Dieses Angebot wird von OKI Europe Limited („OKI“) angeboten und gilt vom 1. April 2021 bis zum 30. September 2021.
  2. Das Angebot ist an die Bedingung geknüpft, dass Sie den Rückruf eines Mitarbeiters von OKI anfordern und erhalten.
  3. Das Angebot ist auf 1 Druckmuster pro Unternehmen oder Einzelperson beschränkt und gilt nur, solange der Vorrat reicht. 
  4. Um teilnehmen zu können, muss sich Ihr Firmensitz (bzw. bei Einzelpersonen Ihre Adresse) im EMEA-Gebiet (Europa, Naher Osten und Afrika) befinden.
  5. Einzelpersonen müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um dieses Angebot in Anspruch zu nehmen.
  6. Das Angebot unterliegt den Gesetzen und der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte von England und Wales.
  7. OKI behält sich das Recht vor, dieses Angebot ohne vorherige Ankündigung zu ändern, zu verlängern oder zu beenden.

OKI Österreich kontaktieren

LinkedIn Facebook YouTube instagram
>

©1995-2021 Oki Europe Ltd.